Urheberrecht

Die Kanzlei BUSE HERZ GRUNST Rechtsanwälte berät Sie zu allen Fragen des Urheberrechts. Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung und der Abwehr von urheberrechtlichen Ansprüchen, Vertragsgestaltung in urheberrechtlichen Angelegenheiten und vertreten Sie außergerichtlich und gerichtlich in jedem Verfahrensstadium.

RA Norman Buse, Anwalt für MedienrechtDas ist das Urheberrecht

Die Bedeutung des Urheberrechts hat in der fortschreitenden Entwicklung digitaler Medien in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer größere Bedeutung erlangt und ist in der heutigen Zeit fast allgegenwärtig.

Das Urheberrecht in der Bundesrepublik Deutschland schützt in erster Linie die Rechte des Urhebers bzw. Schöpfers an seinen Werken.

Geschützte Werke

Als solche Werke bezeichnet das Urhebergesetz (UrhG) in § 1 zunächst solche der Literatur, Wissenschaft und Kunst. Konkret sind dies

  • Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme
  • Musik, Theater, Tanz,
  • Kunstwerke einschließlich der Werke der Baukunst und der angewandten Kunst und Entwürfe solcher Werke,
  • Lichtbildwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Lichtbildwerke geschaffen werden,
  • Filmwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Filmwerke geschaffen werden,
  • Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und
  • plastische Darstellungen.

Urheber

Urheber dieser geschützten Werke ist derjenige, der das Werk tatsächlich geschaffen hat, § 7 UrhG. Nach dem UrhG kann dies nur eine natürliche Person sein. Das heißt, dass juristische Personen, wie z.B. eine GmbH oder eine AG, keine Urheber sein können.

Dem liegt in Deutschland das Schöpferprinzip zugrunde. Dieses besagt, dass nur derjenige, der selbst entwickelte Aufgabenstellungen oder von dritter Seite vorgegebene Aufgabenstellungen selbst umsetzt, Schöpfer sein kann.

Urheberrechte

Der Urheber wird in seiner persönlichen und geistigen Beziehung zum Werk geschützt, § 11 UrhG. In den Urheberpersönlichkeitsrechten spiegelt sich dabei die geschützte Persönlichkeit des Urhebers wieder.

Das Urheberpersönlichkeitsrecht umfasst dabei:

  • das Veröffentlichungsrecht nach § 12 UrhG,
  • das Bezeichnungsrecht nach § 13 UrhG, sowie
  • das Beeinträchtigungsrecht nach § 14 UrhG.

Auch in den sog. Verwertungsrechten spiegelt sich die geschützte Persönlichkeit des Urhebers wieder.

Die Verwertungsrechte umfassen dabei:

  • das Vervielfältigungsrecht nach § 16 UrhG,
  • das Verbreitungsrecht nach § 17 UrhG, sowie
  • das Ausstellungsrecht nach § 18 UrhG.

Schließlich kann der Urheber auch einem anderen eine wirtschaftliche Nutzung seines Werkes gestatten. Dieses Recht wird als Nutzungsrecht bezeichnet.

Unsere anwaltlichen Leistungen im Urheberrecht

Das Urheberrecht spielt insbesondere bei folgenden rechtlich relevanten Themen eine Rolle, bei denen wir Sie gerne beraten:

Die Kanzlei BUSE HERZ GRUNST Rechtsanwälte berät Sie in allen Fragen des Urheberrechts.

Der Bereich des Urheberrechts wird maßgeblich betreut von Herrn Rechtsanwalt Norman Buse.

Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt!