Arbeitsrecht

Die Kanzlei BUSE HERZ GRUNST Rechtsanwälte aus Berlin berät Sie zu allen Fragen des Arbeitsrechts und vertritt Sie bundesweit in jedem Verfahrensstadium.

Das Arbeitsrecht dient dem Interessensausgleich zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern und ist unterteilt in das Individualarbeitsrecht und das kollektive Arbeitsrecht. Das Individualarbeitsrecht regelt die Beziehungen zwischen einzelnen Arbeitgebern und Arbeitnehmern und das kollektive Arbeitsrecht trifft unter anderem Aussagen über Tarifverträge und Mitbestimmung.

Das Arbeitsrecht wird auch als Schutzrecht der Arbeitnehmer bezeichnet. Es soll einen Ausgleich für die bestehenden Interessensgegensätze schaffen.

Die ersten richtigen Grundbausteine des heutigen Arbeitsrechts wurden erst 1833 in England durch die Fabrikgesetze gelegt. Sie bezweckten die Humanisierung der damaligen Arbeitsbedingungen und -zeiten. Sie sahen beispielsweise vor, dass Kinder unter neun Jahren zunächst die Schule besuchen sollten und beschränkten die Arbeitszeiten für Kinder zwischen 9 und 13 Jahren auf acht Stunden.

In Deutschland existiert im Gegensatz zu anderen Ländern kein allumfassendes Arbeitsgesetzbuch. Das Arbeitsrecht ist hier sehr aufgesplittert und beinhaltet unzählige Rechtsverordnungen und Gesetze. Darüber hinaus wird das Arbeitsrecht nicht nur durch privatrechtliche Normen geprägt, sondern auch durch öffentlich-rechtliche Normen. Sie erstrecken sich beispielsweise über das BundesurlaubsG, ArbeitszeitG, KündigungsschutzG, MutterschutzG bis hin zum Sozialgesetzbuch IX. Eine professionelle Rechtsberatung ist daher aufgrund dieser unübersichtlichen Gesetzeslage bereits frühzeitig zu empfehlen.

Individualarbeitsrecht

Das Individualarbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehung zwischen dem Arbeitgeber und dem einzelnen Arbeitnehmer. Es umfasst im Wesentlichen die Begründung und Ausgestaltung des Arbeitsvertrages. Darüber hinaus sind auch Fragen nach dem Arbeitsentgelt, der Zeugniserteilung und –gestaltung, sowie der Beendigung des Arbeitsverhältnisses beispielsweise durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag relevant.

Der wohl praxisrelevanteste Teil im Individualarbeitsrecht betrifft das Kündigungsrecht sowohl von Arbeitgeber als auch von Arbeitgeberseite. Durch eine frühzeitige Rechtsberatung können hier weitreichende Fehler vermieden werden, sodass Klarheit über das Bestehen oder Nichtbestehen eines Arbeitsverhältnisses besteht.

Kollektives Arbeitsrecht

Das kollektive Arbeitsrecht regelt hingegen die Rechtsbeziehungen der arbeitsrechtlichen Koalitionen und Belegschaftsvertretern zu ihren Mitgliedern und Gegnern. Es steht also für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe/ Kollektiv von Arbeitnehmern betroffen ist. Dabei muss es sich nicht um eine interne Gruppe des Unternehmens/Arbeitsgebers handeln. Die betroffenen Arbeitnehmer können sich auch auf mehrere Unternehmen verstreuen (beispielsweise alle schwerbehinderten Arbeitnehmer oder eine bestimmte Altersgruppe).

Geprägt wird das kollektive Arbeitsrecht insbesondere durch die in Art. 9 III GG gewährte Koalitionsfreiheit und erfasst unter anderem das Betriebsverfassungs-, Tarifvertrags-, Arbeitskampf- und Mitbestimmungsrecht.

Wir beraten und vertreten Sie unter anderem zu folgenden Themen:

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen des Arbeitsrechts zur Verfügung.

Der Bereich des Arbeitsrechts wird maßgeblich betreut von Herrn Rechtsanwalt Michael Kruschinsky.

Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt!