Gründung einer Personengesellschaft

Personengesellschaften

Personengesellschaften stellen einen Oberbegriff für verschiedene Rechtsformen dar. Zentrales Element bilden dabei die Gesellschafter. Schließen sich nämlich mindestens zwei natürliche oder juristische Personen zur Erreichung eines gemeinsamen Zwecks zusammen, so spricht man von einer Personengesellschaft. Die zusammenschließenden Personen werden dann als Gesellschafter bezeichnet.

Tragendes Element bei den Personengesellschaften sind dabei im Gegensatz zu anderen Gesellschaftsformen die Gesellschafter. Dem liegt zugrunde, dass Personengesellschaften an sich keine juristischen Personen sind, sondern die Gesellschafter Träger von Rechten und Pflichten sind. Es findet dabei im Gegensatz zu Kapitalgesellschaften gerade keine strikte Trennung von Gesellschaft und Gesellschaftern statt. Vielmehr wird die Personengesellschaft durch einen persönlich haftenden Gesellschafter charakterisiert.

Die wohl bekannteste Form der Personengesellschaft stellt die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR oder BGB-Gesellschaft) dar. Daneben findet sich die Offene Handelsgesellschaft (OHG) und die Kommanditgesellschaft (KG). Schließlich existieren auch Sonderformen wie die GmbH & Co. KG oder die GmbH & Co. OHG.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Eigenschaften und Gründungsvoraussetzungen folgender Personengesellschaften:

Die Kanzlei BUSE HERZ GRUNST Rechtsanwälte steht Ihnen bei allen Fragen des Handels- und Gesellschaftsrechts zur Verfügung.

Rechtsanwalt David Herz, Berlin

Der Bereich des Handels- und Gesellschaftsrechts wird maßgeblich betreut von Herrn Rechtsanwalt David Herz.

Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt!